zur Suche zur Hilfe zur Seitenuebersicht

Eingangsverfahren

Das Eingangsverfahren verschafft einen ersten Einblick in die Werkstatt. Dabei wird festgestellt ob die Werkstatt die geeignete Einrichtung "für die Teilhabe des behinderten Menschen am Arbeitsleben“ ist. Je nach persönlichen Neigungen und Fähigkeiten wird eine gemeinsame Orientierung für den Berufsbildungsbereich geschaffen.